Was wir tun

Viel mehr als ein gutes Mittagessen!

Was wir machen

Die Kindertafel ist ein gemeinwesenorientiertes, diakonisch-pädagogisches Angebot der Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Lüneburg. Es wird erbracht im Rahmen des Paul-Gerhardt-Hauses im Stadtteil Neu-Hagen. Die Kindertafel ist eng vernetzt und wird ergänzt durch andere Angebote im Haus und im Stadtteil.

 

 

Konzept

1. Zur Zielgruppe

Die Kindertafel steht allen Kindern im Grundschulalter unabhängig von Herkunft oder Religion zur Verfügung. Sie richtet sich vorrangig an Kinder aus den Wohngebieten Neu-Hagen, Schützenplatz und Hanseviertel, teilweise auch Kaltenmoor (Einzugsgebiet der Igel- und der Anne-FrankSchule).

Das Angebot richtet sich an

• Kinder, die aus vielfältigen Gründen im familiären Umfeld kaum Unterstützung erhalten können
• Kinder, die bei ihren Hausaufgaben intensiv begleitet und unterstützt werden möchten
• Kinder, die aufgrund ihrer schulischen Leistungen besondere und individuelle Unterstützung und Förderung brauchen
• Kinder, die durch häufige Umzüge oder Schulwechsel neue Kontakte suchen
• Kinder aus bedürftigen Familien oder von Alleinerziehenden, die auf der Suche nach einer Betreuung im Anschluss an die Schule sind

2. Zu den Zielen

Die Kindertafel der Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde orientiert sich in ihrer Arbeit am christlichen Menschenbild: Jeder Mensch ist so wie er ist ein kostbares Geschöpf Gottes – ganz unabhängig von Herkunft, religiösem und/oder kulturellem Hintergrund und sozialer Umgebung. Daraus ergeben sich folgende Ziele:

• Jedes Kind wird als Persönlichkeit wahr- und ernst genommen
• Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung und gleiche Lebenschancen Konkret bedeutet das für die Arbeit in der Kindertafel:
• Kinder erhalten eine warme Mahlzeit in Gemeinschaft
• Kinder stärken und erweitern ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen in der Gruppe
• Kinder erledigen konzentriert ihre Hausaufgaben
• Kinder erhalten individuelle Förderung
• Kinder erhalten Förderung der Selbstständigkeit und Selbstlernkompetenz
• Familien erfahren Unterstützung

3. Zum Angebot

Die Kindertafel bietet täglich bis zu zwanzig Kindern die Möglichkeit zur Teilnahme. Die Betreuung erfolgt in zwei Zeiträumen von 12.30 bis 15.30 Uhr oder von 12.30 bis 16.30 Uhr. Das Angebot gliedert sich in vier Phasen: Essenszeit, Hausaufgabenzeit, Lernzeit und Freizeit.

a. Essenszeit
In der Essenszeit zwischen 13.15 und 14.15 Uhr gibt es in Gemeinschaft ein warmes Mittagessen. Bei der Auswahl des Essens werden kulturelle und religiöse Gewohnheiten berücksichtigt. Dabei wird Wert gelegt auf das gemeinsame Essen und gemeinsam gestaltete Rituale.

b. Hausaufgabenzeit
In der Hausaufgabenzeit bekommen die Kinder die Gelegenheit ihre Hausaufgaben individuell betreut (i.d.R. 3:1 Betreuung) zu machen. Die Hausaufgabenzeit wird durch ehrenamtlich Mitarbeitende begleitet. Die Kinder werden zu selbstorganisiertem und eigenverantwortlichem Arbeiten angeleitet.

c. Lernzeit
In der Lernzeit bekommen die Kinder nach Absprache durch ehrenamtliche Mitarbeitende sehr individuelle Lernförderung. Die Inhalte werden in Absprache mit Eltern und Lehrkräften vermittelt.

d. Freizeit
In der Freizeit gibt es verschiedene Spiel- und Kreativ-Angebote für die Kinder, um in Gemeinschaft aktiv zu sein. Dabei sollen die soziale Kompetenz, die individuellen Fähigkeiten und das Miteinander in der Gruppe gefördert werden. Auch die Anwendung und Förderung der deutschen Sprache ist ein wichtiger Teil der Freizeit.

Sonstiges:
Zu bestimmten Anlässen gestalten wir mit den Kindern Feste und Feiern, organisieren Ausflüge und laden zu besonderen Aktivitäten ein. Daneben gibt es Angebote für Eltern (z.B. „ElternCafé“ und „Deutsch für Eltern“) sowie Hinweise bzw. Begleitung zu offiziellen Beratungsstellen.

4. Zu den Öffnungszeiten
Die Kindertafel ist an niedersächsischen Schultagen geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 12.30 bis 16:30 Uhr. In den niedersächsischen Ferien, an gesetzlichen Feiertagen, sowie an beweglichen Ferientagen findet die Kindertafel nicht statt.

5. Zu den Räumlichkeiten
Die Kindertafel findet im Gemeindehaus der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde „Paul-Gerhardt-Haus“ statt.

6. Zur Leitung
Die Kindertafel wird von einer sozialpädagogischen Fachkraft geleitet. Zu den Aufgaben der Leitung gehören insbesondere
• die fachliche Begleitung der Angebote der Kindertafel,
• die Aufnahme der Kinder,
• Kontakt zu Familien, Schule und pädagogischen und sozialen Fachdiensten.

7. Zu den Mitarbeitenden
Die Arbeit der Kindertafel wird überwiegend getragen durch das Engagement von motivierten und qualifizierten ehrenamtlich Mitarbeitenden. Sie übernehmen in Absprache mit der Leitung die Durchführung der verschiedenen Angebote der Kindertafel. Die ehrenamtlich Mitarbeitenden erhalten monatlich ein Angebot zur Qualifizierung und Reflexion der Arbeit in der Kindertafel.

8. Zur Anmeldung
der Kinder Kinder, die die Kindertafel besuchen möchten, müssen von ihren Personensorgeberechtigten schriftlich bei der Ev.-luth. Paul-GerhardtKirchengemeinde/ Kindertafel angemeldet werden. Spätestens bei Aufnahme des Kindes ist der
• unterschriebene Betreuungsvertrag mit den Anlagen 1-3 vorzulegen.

Zitat

„Ich bin gerne in der Kindertafel, weil wir beim Essen alle gemeinsam an einer langen Tafel sitzen!“

Elif

Betreuungsvertrag

Melden Sie sich bei Uns.